Freitag, 5. April 2019, 12.15-13 Uhr

Lunchkonzert Frühling– mit Solisten der Zuger Sinfonietta

Die Lunchkonzerte sind aus der reformierten Kirche Zug nicht mehr wegzudenken. Aus der Mittagsruhe der Zugerinnen und Zuger auch nicht. Zwischen 12.15 Uhr und 13.00 Uhr ist es zwar nicht still, aber die innere Ruhe findet man trotzdem. Die Whatsapp-Chatnachrichten, das überaus starke Rasierwasser des Büronachbars, die Abwaschmaschine, die Callcenter-Anrufe, die auf die Firma konzentrierten Mittagsgespräche, die auf dem Heimweg wild schreienden Schulkinder, der Röslichölgeruch in der Mensa: All das bleibt zurück, wenn die Zuger Geigerin Deborah Marchetti zusammen mit Mitgliedern der Zuger Sinfonietta eine unvergessliche innere Ruhe erzeugt. Die sechs MusikerInnen nehmen Sie mit auf eine Mittagsreise durch die Gedankenwelt von Johannes Brahms, der wie kein anderer wusste, in seiner Musik Emotionen zu verarbeiten. Nehmen Sie Platz in der Achterbahn der Gefühle!

Künstler:
Deborah Marchetti, Violine

Solisten der Zuger Sinfonietta:
Regula Dodds, Violine
Dominik Fischer, Viola
Marlène Züsli-Spahr, Viola
Annapaola Jacomella-Zisman, Violoncello
Alexandra Iten Bürgi, Violoncello

Programm:
Johannes Brahms - Streichsextett B-Dur op. 18

www.zugersinfonietta.ch