Personen
Konzept
Die Kirche in der City

Die Kirche in der City


Die reformierte Kirche Zug ist von ihrer Lage her prädestiniert eine Zentrumsfunktion zu übernehmen. Ursprünglich am Rande der Stadt gelegen ist sie in Folge der wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt Zug in ihr Zentrum gerückt. Im Schnittpunkt der Verkehrsverbindungen – Strasse und öffentlicher Verkehr – gegenüber grosser Einkaufshäuser zwischen Bahnhof und Schiffsanlegestelle ist diese Kirche dem Alltag und dem Feiertag der Menschen nahe.

Die Kirchgemeinden und Pfarreien der Stadt Zug sind immer komplexer zusammengesetzt – Kirchennahe und Kirchenferne; Alteingesessene und «Kurzaufenthalter»; Singles, Familien, junge und alte Menschen; Fremdsprachige. Zu dieser Binnensicht fügt sich die Aussensicht einer komplexen vielschichtigen Stadtgesellschaft mit vielfältigen kulturellen und religiösen Bedürfnissen – religiös im Sinne einer Hilfe zur Sinn-Findung. Beide Sichtweisen zusammengenommen bilden einen geeigneten Hintergrund für eine CityKirche mit ihren niederschwelligen, breit gefächerten Angeboten.
Die Innen- und Aussenrenovation des Gebäudes schafft die notwendige Infrastruktur – flexibler Innenausbau, helle und freundliche Atmosphäre, moderne Akustikmittel – für eine Kirche in der Zentrumsfunktion.
 
 
 
 
signet bild