CityOase
Handauflegen

 

2017

3. Jan.+ 17. Jan.
7. Feb. + 21. Feb.
7. März+ 21. März
4. April+ 18. April
2. Mai+ 16. Mai
6. Juni+ 20. Juni
4. Juli+ 18. Juli
8. Aug.+ 22. Aug.
5. Sept..+ 19. Sept.
3. Okt.+ 17. Okt.
7. Nov. + 21. Nov.
5. Dez. + 19. Dez.

 

Raum zur Begegnung Handauflegen

Zeit zum Innehalten


Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 15.00 – 18.00 Uhr Reformierte Kirche Zug Alpenstrasse.

Ausnahme ist der August, da der 1. und 15. August Feiertage sind.

 

Qualifizierte Frauen und Männer mit viel Lebenserfahrung und Einfühlungsvermögen, sind für Sie da,
hören Ihnen gerne zu und legen auf Wunsch Hände auf.

Das Angebot steht jedem offen und ist unentgeltlich.

Kontaktperson: Andreas Haas, Pfarrer, info@citykirchezug.ch


Mitwirkende

ulrike gudrun
Mein Name ist Ulrike Gudrun Exl. Ich bin ver­heiratet, Mutter von 3 Kindern und habe viele Jahre im Ausland gelebt. Die Kraft um die­ses be­weg­te Le­ben zu ge­stal­ten, schöp­fe ich aus der Na­tur. Für mich ist sie ein Ort vol­ler Wun­der, wo ich mich ent­span­nen und Kräf­te sam­meln kann, wo ich im­mer ein «of­fe­nes Ohr» fin­de und wo ich be­rüh­ren kann und be­rührt wer­de. Mit mei­nem Da-sein und mit mei­nen Hän­den möch­te ich die­se ge­schenk­te Le­bens­kraft und Le­bens­freu­de wei­ter­ge­ben.


Mein Name ist Elfriede Wüthrich, ich ha­be drei er­wach­se­ne Kin­der und bin dank­ba­re Gross­mut­ter von fünf En­kel­kin­dern, wel­che ich mit Hil­fe mei­nes Le­bens­part­ners zeit­wei­se be­treu­en darf. Ich ar­bei­te mit Freu­de beim Hos­piz Zug und in mei­ner Ge­sund­heits­pra­xis. Men­schen zu berühren heisst für mich, mit ih­nen in Kon­takt zu tre­ten - sei es mit den Händen, mit­tels Wor­ten oder ein­fach durch Zu­hö­ren. Un­se­re Hände sind wun­der­ba­re Werk­zeu­ge mit de­nen wir be­grei­fen, be­rüh­ren und be­han­deln kön­nen. Hän­de auf­zu­le­gen ist für mich die na­tür­lichs­te Sa­che der Welt. In die­sem Sin­ne freue ich mich, für Men­schen da zu sein, durch die Kraft der Lie­be, der Of­fen­heit und des Mit­gefühls - da­mit sich Her­zen öff­nen dürfen.

Brigitte Sommer


Mein Name ist Philipp Rüedi und ich bin Vater von 2 jugendlichen Kindern.
Ich bin über­zeugt, dass die "Liebe Gottes" die "schöpferische Kraft" ist, die uns auf­richtet, heilt und uns zur ursprünglichen Ganz­heit zurück­führt. Das Hand­auf­legen ist für mich eine Möglich­keit, eine intensivere 
Ruhe zu er­fahren um dabei diese "schöpfer­ische Kraft" fliessen zu lassen. Dies darf auf der körper­lichen oder auch auf der mentalen oder seelischen Ebene ge­schehen.

Brigitte Sommer

Mein Name ist Gab­riela Spilker­-Bucher. Hand­auf­legen und den Men­schen Zeit schenken - was für ein Ge­schenk. Gerade in der heutigen Zeit wo es so hektisch ist und die Men­schen getrieben sind, ist es wunderbar, eine Insel von Ruhe und Frieden zu haben. Sich dem Gegenüber öffnen und ihm voll und ganz die Aufmerk­samkeit schenken, all das hat mich sehr be­eindruckt und in mir den Wunsch geweckt, auch ein Teil dieses Teams zu sein. Als Mental Coach begleite ich Men­schen ein Stück auf ihrem Weg. Die Men­schen sind mir wichtig und es ist für mich eine Freude, wenn ich sie mit meiner Arbeit ihrem nächsten Entwicklungsschritt näher bringen kann. Ich freue mich auf offene Be­gegnung mit unter­schiedlichsten Menschen und ich freue mich, ihnen Zeit zu schenken.

 
 
 
 
signet bild